„Musik ist für mich die schönste Möglichkeit, Emotionen, Leidenschaft und Gefühle auszudrücken. Mein Ziel ist es dabei, Musik zu schaffen, die andere Menschen tief berührt. Egal welchen Song ich spiele, ich stecke mein Herz und meine ganze Seele in jede einzelne Note.“ (Mr. Pianoman)

Biographie

Schon als kleiner Junge haben mich die schwarz-weißen Tasten fasziniert. Mein Onkel Bernhard war damals stets mein großes Vorbild, der mir zunächst immer auf seiner Heim-Orgel vorspielen musste. Später lernte er mich dann meinen ersten Song “I Can’t Fight This Feeling Anymore” (Orig. by REO Speedwagon), als ich noch nicht einmal Noten lesen konnte.

Nachdem ich dann in der dritten oder vierten Klasse Blockflötenunterricht in der Schule erhielt und ich langsam Noten lesen konnte, durfte ich endlich auch meine ersten Klavierstunden nehmen. Bei Frau Kunigunde Stedry in Reutlingen habe ich dann die nächsten Jahre eine klassische Klavierausbildung genossen, ehe meine Klavierlehrerin im stolzen Alter von weit über 80 Jahren verstarb.

Dem Klavierspielen bin ich dennoch weiterhin treu geblieben, ich begann jedoch in den Folgejahren damit, mir nun selbst Musikstücke aus dem Radio herauszuhören und diese am Piano nachzuspielen. Das Spielen nach Noten habe ich dagegen immer mehr eingestellt, da ich immer mehr das Gefühl hatte, dass mich die Noten in meiner künstlerischen Freiheit als Pianist zu sehr einengen und ich einfach meinem Gefühl freien Lauf lassen wollte. Bis heute ist es so, dass ich mir beim Klavierspielen oftmals selbst zuhöre und dabei komplett abschalten kann. Im Idealfall muss ich selbst gar nicht mehr überlegen, was ich spiele, und meine Finger setzen auf den Tasten um, was ich in mir fühle. Für diese Gabe bin ich bis heute sehr dankbar!

Ab dem Jahr 2002 habe ich dann erstmals selbst auch Klavierstunden gegeben. Zudem spielte ich vereinzelt Auftritte auf kleineren Feiern und Events.

2004-2010 | Partyband Bunny & The Playboys

Bunny & The PlayboysBunny & The Playboys war meine erste “richtige” Band, mit der ich gut sechs Jahre lang erfolgreich durch ganz Süddeutschland tourte. Zusammen mit dem Schlagzeuger Niclas Schmied und Bassist Andreas Meißner war ich Gründungsmitglied der Band.

 

Seit 2009 | Mr. Pianoman – Solo

Mr. Pianoman Markus SosnowskiÜber die Jahre hinweg habe ich als Klavierspieler immer wieder Anfragen von Bands und Musikern erhalten, an diversen Musikprojekten mitzuwirken. Auch Anfragen an mich als Solo-Künstler häuften sich immer mehr, so dass ich mich entschied, das Projekt “Mr. Pianoman | TheTasteOfPiano” ins Leben zu rufen.

Seit der Wintersaison 2009 bin ich als “Mr. Pianoman Markus Sosnowski” nun der “Hauspianist” im Restaurant des Golfclubs Hammetweil (Neckartenzlingen). Jeweils von November bis März begleite ich die Candle-Light-Abende am Flügel in dem edlen und äußerst stilvollen Ambiente des Restaurants Hammetweil.

Ende Oktober 2012 gründete ich dann als Mr. Pianoman den Youtube-Kanal TheTasteOfPiano. In den ersten beiden Jahren habe ich auf dem Kanal 35 Musikvideos veröffentlicht, die insgesamt mehr als 900.000 Mal aufgerufen wurden.

 

Seit Nov. 2012 | Rock & Pop Akustik-Band JUNIK

Mr. Pianoman Markus Sosnowski mit seiner Band JUNIK im Roxy in Ulm.Die Rock & Pop Akustik Band Junik ist das aktuelle Bandprojekt von Mr. Pianoman. Junik-Leadsänger Achim Beutler und “Tastenmann” Markus Sosnowski drückten in den 90iger Jahren bereits gemeinsam die Schulbank, verloren sich nach dem Abitur jedoch aus den Augen. Im Sommer 2012 trafen sich die beiden ehemaligen Schulkameraden dann zufällig beim Fußballschauen während der EM wieder und kamen auch über die Musik ins Gespräch. Nachdem ein zeitnaher gemeinsamer Probetermin vereinbart wurde, bei dem auch das zweite Junik-Mitglied André Kljajic nicht fehlen durfte, merkten die drei Jungs schnell, dass es nicht nur musikalisch ordentlich “groovte”.

Während sich das Akustik-Trio im Jahr 2013 überwiegend zum Songschreiben und Produzieren in den heimischen Proberaum zurückzog, drängt die Band seit 2014 wieder mehr auf die Bühne, um sich dem Publikum wieder vermehrt LIVE zu präsentieren.

 

Erfolge & Meilensteine

April 2010: Mr. Pianoman nimmt mit seiner damaligen Coverband „Bunny & The Playboys“ an der kabeleins TV-Show „Deutschlands beste Partyband“ teil und erreicht das Finale der besten 15 Bands.

Sommer 2014: Mr. Pianoman veröffentlicht mit seiner Band Junik seine erste EP: The Acoustic Session.

Januar 2015: Mr. Pianoman erreicht mit seiner Akustik-Band Junik beim EMERGENZA Bandcontest das Semifinale im Universum Stuttgart.

Februar 2015: Mr. Pianoman überschreitet mit seinem YoutTube-Kanal TheTasteOfPiano die magische Grenze von einer Million Aufrufen. Das bis dato erfolgreichste Piano-Video I See Fire wurde allein über 400.000 Mal aufgerufen. Weit über 3.000 Youtuber haben außerdem den Kanal von Mr. Pianoman abonniert und auch die Facebookseite TheTasteOfPiano überschreitet erstmals die Marke von 1.000 Likes.

Dezember 2015: Der Pianoman veröffentlicht seine erste Single “Wenn der Mann im Mond das Licht ausknipst”. Das Schlaflied hat der frisch gebackene Papa für seine neugeborene Tochter Lea komponiert.

Januar 2016: Auf seinem YouTube-Kanal TheTasteOfPiano begrüßt der Pianoman seinen 5.000 Abonnenten.

Oktober 2017: Der komponierende PianoPapa veröffentlicht in seinem Kinderliedergarten seine zweite Single, Lea, das kleine Gespenst.

März 2018: Mit Schaut her, das ist der Osterhas‘! veröffentlicht Pianoman Sosnowski in seinem Kinderliedergarten seine dritte Single.